Named Lempi Kleid aus Leinen

Lange, lange habe ich mich nicht für Indie-Designer interessiert. Mit einer kleinen Burda-Sammlung fühlte ich mich ganz gut ausgerüstet – zur Not lassen sich die Schnitte abändern oder zusammen setzen.

Leider ist die Zeit neben dem Studium knapp. Da bin ich froh, wenn ich einen fertigen Schnitt benutzen kann. Und so habe ich nach und nach in die Welt der Indie-Schnittmuster gefunden. Meine neueste Nähobsession: das finnische Label Named. Kannte ich schon seit Ewigkeiten, fand die Schnitte auch okay, aber mehr nicht.
Seit meiner ersten Alexandria Peg Trousers sind noch drei Versionen hinzugekommen – und eben auch einige Schnittmuster mehr.

Heute zeige ich euch mein Lempi Dress, das erste fertig gestellte Projekt des Jahres. Ehrlich gesagt war es schon in den ersten Neujahrstagen fertig – genau da, als ich eine Social Media-Pause gebraucht habe.

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Als Stoff habe ich meinen geliebten groben Leinenstoff verwendet. Kommt euch bekannt vor? Den habe ich schon für meine Botanic Trousers von Pauline Alice und das dazu passende Matrosenoberteil verwendet.

Den Stoff finde ich perfekt für das Kleid: Er hat die perfekte Festigkeit, einen schönen Stand, und ist blickdicht.

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Das Kleid hat trotz der großen aufgesetzten Taschen und den Epauletten einen eleganten Look.

Ich kann mir gut vorstellen, noch eine Lempi-Version zu nähen. Dann würde ich die Brustabnäher und das Armloch etwas anpassen, ansonsten bin ich zufrieden mit dem Schnitt.

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Die Zutaten habe ich bei Poppy Ray gekauft. In der Ausbildung habe ich öfter Knöpfe bezogen. Wir hatten sehr hochwertige Knöpfe und eine am Tisch montierte Knopfpresse dafür. Die Knöpfe aus den USA, die es bei Poppy Ray gibt, sind leichter und nicht so hochwertig, aber trotzdem die besten beziehbaren Knöpfe, die ich bisher finden konnte.

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Bei den Taschen habe ich noch eine Kellerfalte eingenäht. Das sorgt erstens für mehr Volumen und wirkt meiner Meinung nach noch etwas interessanter.

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Named Lempi Button Down Dress made from linen

Verlinkt beim MeMadeMittwoch.

30 Kommentare

  • Astrid um 15:55

    Sehr sehr chic!!
    Die stoffbezogenen Knöpfe finde ich sehr harmonisch zu dem Kleid. Ich mag die vielen kleinen Details, wie die Taschen, den Stoffgürtel und die Schulterklappen. Blau ist sowieso meine Lieblingsfarbe, dir steht sie gut.

    Wie schön, bei dir wieder so ausführliche posts zu lesen. Ich gucke auch bei Insta auf deine Seite, aber das ist nicht das Selbe. Umso besser, wenn du überhaupt neben dem Studium Zeit findest, hier zu schreiben.
    LG,
    Astrid

    • Jenny um 8:09

      Liebe Astrid,

      vielen lieben Dank. Solche Kommentare sind doch genau der Grund, warum man einen Blog führt. 🙂

  • AnnaFranziska um 17:05

    Die Farbe ist richtig toll. Da verstehe ich zu 100% wieso Du den Stoff gerne nochmal vernähst, abgesehen davon, dass Leinen gut zu vernähen geht. Da das Kleid so komplett Ton in Ton ist, war ich von dem Stückchen Metall an der Gürtelschnalle leicht irritiert (ich weiß leider nicht, wie es richtig heißt). Mein erster Gedanke war, wieso ist da noch eine Stecknadel ?! 😉
    Anna

    • Jenny um 8:08

      Liebe Anna,
      vielen Dank für den Kommentar! Tja, an dem Dorn kann ich nichts ändern. 🙂

  • kuestensocke um 17:44

    Wunderschönes Kleid mit all den feinen Details und es passt wie immer perfekt. Das Kleid wird im Frühling/Sommer sicher alle seine Vorzüge und die Vorzüge des Leinenstoffes ausspielen. Ich glaube ich kann im Winter gar kein Leinen vernähen, da geht bei mir nur Wolle, Jeans und anderes eher winterliches Material 😉 LG Kuestensocke

    • Jenny um 8:07

      Ach, ich nähe immer für die nächste Saison. Da kann es schon mal sein, dass ich im Sommer Wollstoffe unter der Nadel habe. Außerdem habe ich im Winter ganz viel festes Leinen getragen – wunderbar mit Strickjacke oder Blazer drüber! 🙂

  • Bella um 17:56

    Schön wieder etwas von dir zu lesen. mir gefällt deine Abänderung der Taschen sehr gut, das gibt dem Kleid etwas pfiffiges.

    LG bellaKle

    • Jenny um 8:06

      Dankeschön! 🙂 Das freut mich!

  • Schurrmurr um 18:22

    Tolles blau…das Kleid hat schöne Details…gut gelungen…besonders die Knöpfe.
    Lag schurrmurr

  • Karin / Grüner Nähen - Bunter Leben um 19:24

    Wow, was für ein Hammerkleid! Steht Dir ganz ausgezeichnet. Und vielleicht sollte ich doch auch mal mehr bei Named stöbern…z.B. das Raglan-Shirt fällt mir jede Woche irgendwo positiv in der Nähwelt auf. Und wenn ich jetzt Deinen Beitrag sehe…noch ein Argument mehr! Danke für die Inspiration und liebe Grüße! Karin

    • Jenny um 8:06

      Liebe Karin,

      ich war auch ein Named-Spätzünder. 🙂 Manchmal braucht man erst etwas Inspiration, bevor einem Schnitte zusagen. So war es auch bei mir. 😉

  • cutiecakeswelt um 20:15

    Wunderschöne Frau in einem ganz tollem Kleid. Gefällt mir ausgesprochen gut. Und ich muss zugeben, dass mir der Schnitt zum ersten Mal wirklich gefällt. Tolle Umsetzung. Bin direkt am Überlegen ob ich den Schnitt auch noch brauche.
    Wobei ich wohl lieber zuerst die ganzen ungenähten Schnitte verwandle, die ich schon da habe.
    Das Kleid hat auf jeden Fall viele tolle Details und sieht toll aus. Die bezogenen Knöpfe mag ich auch sehr gerne.
    LG Dana

    • Jenny um 8:05

      Liebe Dana,

      vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!
      Ich nehme mir auch immer vor, erst meine ungenähten Schnitte anzugehen. Das Kleid musste dann aber doch sein. Da wird es bestimmt noch weitere Versionen von geben. 🙂

  • schildkroete um 21:26

    Toll siehst du aus. Ich musste zuerst die tollen Knöpfe und deinen roten Mund anschauen. Das Kleid finde ich perfekt und das rot steht dir hervorragend.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    • Jenny um 8:04

      Dankeschön! 🙂 Lippenstift ist ein Muss bei mir. 😉

  • Angela um 21:57

    Das Kleid wirkt aus diesem Stoff besonders gut. Es ist eine der wenigen Lempi–Versionen, die ich bisher gesehen habe, von der ich begeistert bin und die ich sofort tragen würde. Die bezogenen Knöpfe und der Gürtel machen das Kleid perfekt. LG Angela

    • Jenny um 8:04

      Liebe Angela,

      vielen Dank! 🙂 Das ist ja mal ein tolles Kompliment! 🙂

  • artisandra um 6:39

    Wow! Bisher hat mich Lempi nicht so begeistert. Aber Deine Version ist wirklich wunderschön. Die kleinen Details machen das Kleid wirklich zu etwas Besonderem, aber nicht zu besonders als das es zu viel wirkten würde.
    Mal eine Frage: was macht einen guten beziehbaren Knopf aus?

    Sandra

    • Jenny um 8:04

      Liebe Sandra,

      danke für deinen Kommentar!
      Ich habe noch nie „Regeln“ für einen guten beziehbaren Knopf gelesen, deswegen kann ich dir nur meine Vorlieben schreiben: Ich finde es besser, wenn die Teile aus Metall statt aus Plastik sind. Das formt sich beim Zusammendrücken noch etwas, und der Stoff ist wirklich ganz dicht eingeschlossen.
      Die Kits von Poppy Ray finde ich spitze. Andere habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich bin so zufrieden, dass ich die von Prym auch nicht kaufen werde.

  • Sandra um 14:40

    Ein ganz tolles Kleid! Passt sehr gut zu Dir.
    Vor stoffbezogenen Knöpfen habe ich größten Respekt. Ich habe das einmal versucht und danach nie mehr wieder. Es war so eine Quälerei und keiner meiner Knöpfe sah auch nur annähernd so perfekt aus wie Deine.
    LG, Sandra

    • Jenny um 8:01

      Danke, liebe Sandra!

      Die Kits von Poppy Ray funktionieren einwandfrei. Ich hatte keinen einzigen misslungenen Knopf. Das ist auch ein etwas anderes System als von Prym. Kann ich nur empfehlen!

  • Susanne um 13:20

    Definitiv sehr schick; die klassische Farbe gefällt mir sehr zu den sportlichen Details des Kleides.
    LG von Susanne

    • Jenny um 7:59

      Genau diese Mischung gefällt mir auch. Sportlich ist nicht meins, aber so wirkt das Kleid elegant genug für meinen Geschmack. Danke für deinen Kommentar!

  • Nina um 8:27

    Toll und so ganz und gar: Jenny. Ich denke, ich brauche ein zweites Lempi im Schrank. In kurz. LG, Nina

    • Jenny um 7:58

      Ich brauche auch ein zweites! Das Kleid ist echt toll. Danke für deinen lieben Kommentar! 🙂

  • froufrou um 12:24

    Perfektes Kleid für dich, gefällt mir sehr an dir.

  • piek & fein um 17:25

    Das Kleid sieht wirklich toll aus! Mal abgesehen davon, dass ich Farbe und Schnitt sehr mag, gefallen mir insbesondere die bezogenen Knöpfe.
    LG Julia

    • Jenny um 7:57

      Hallo Julia,

      vielen Dank! Die Knöpfe sind auch mein Highlight. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.