Märzbuchstabe A – Das Monats-Finale!

Herzlich willkommen zum März-Finale von 12 letters of handmade fashion!

IMG_8521 copy2
67 Beiträge haben mich erreicht. Vielen Dank dafür, ihr wart ja wirklich fleißig! Lasst mich eins verraten: Frau Aiko ist das Trend-Teil im März! 😉
Die Galerie findet ihr am Ende des Beitrags hinter dem Cut. Für die Ansicht haben wir uns auch etwas Neues überlegt, so dass jedes Bild eindeutig dem Text zugeordnet werden kann. Aber zuerst enthülle ich meine Kreation! 🙂

A wie… A-Linien-Kleid!

 

Nachdem ich das A gezogen habe war das erste, das mir in den Kopf kam, A-Linie. Dabei bin ich auch geblieben. Zwischen Rock und Kleid habe ich mich für letzteres entschieden. Ich mag die Silhouette sehr gerne und finde, dass es von ihr mehr in meinem Kleiderschrank geben könnte.
Der Stoff war auch schnell klar: dieser tolle Wollstoff liegt schon länger in meinem Fundus. Dass ich auf Karos stehe, ist ja schon lange klar.
Eigentlich sollte er mal ein Winterkleid werden, aber aus irgendeinem Grund kam es nicht dazu. Entweder war die Zeit nicht da, oder ich wollte ihn nicht anschneiden. Jetzt gab es keine Ausreden mehr, weil ich mir sicher war, dass dieses Projekt ihm würdig ist.

Ich wollte das A-Linien-Kleid durch einen Materialmix aufpeppen. Für die Ärmel habe ich Sweat benutzt, abgesetzt mit Bündchen. Hier habe ich die verschiedenen Grautöne aufgegriffen. Die Passe ist aus echtem Leder, das ich auf Ebay gekauft habe.
Als Verschlüsse habe ich kupferfarbene Druckknöpfe von Prym verwendet. Über die Schwierigkeiten habe ich auf Instagram schon berichtet…

Schnitt – Ottobre Horizontal

In der Ottobre Woman 2/2016 gab es ein tolles A-Linien-Kleid. Das Schnittmuster (Ottobre African Print/Ottobre Glorious/Ottobre Horizontal, alle beruhen auf dem gleichen Grundschnitt und haben nur abweichende Details) habe ich als Basis genommen – letzten Endes hätte ich auch meinen Grundschnitt verwenden können, da ich viele Änderungen gemacht habe:

  • Knopfleiste in der vorderen Mitte
  • Passe
  • längere Ärmel
  • Futterschnitt
  • geschlossenes Rückteil

Nichtsdestotrotz mag ich diesen Schnitt sehr, ein zweites Kleid ist schon unter der Nadel.

Da der Wollstoff trotz seiner Dichte an sich nicht so viel Stand hat und ich die ausgestellte Silhouette betonen wollte, habe ich ein Versteifungsband, das auch als horsehair braid oder Crinoline bekannt ist, an die Saumzugabe genäht, die ich dann mit Saumstich von Hand angenäht habe.
Über das Versteifungsband habe ich auch schon im Rahmen meiner Tellerrock-Anleitung geschrieben. Hier seht ihr, wie das Band aussieht und was seine besonderen Eigenschaften sind. Es wird gerne bei weiten Röcken benutzt, um den Faltenwurf oder die Form zu unterstreichen oder zu unterstützen. Aus meiner Ausbildung zur Maßschneiderin kenne ich es vor allem bei Brautkleidern.

Besonders wichtig ist mir auch der Musterverlauf. Ich muss sagen, dass es mir total Spaß macht, zu knobeln: wie lege ich die Schnittteile auf den Stoff, dass das Muster stimmt und nicht so viel Abfall entsteht? Und auch das Nähen finde ich nicht schlimm. Mittlerweile muss ich selten nachbessern, weil das Muster nach dem Nähen nicht stimmt.
Besonders wichtig ist natürlich die vordere Mitte, aber an den Seitennähten habe ich auch auf das Muster geachtet – das wird durch den Abnäher natürlich ab einer gewissen Stelle gestört.
Ach, und Nahttaschen sind bei mir natürlich ein Muss!

Jetzt seid ihr dran! Hier ist eure Galerie:

Eure Einsendungs-Galerie

Ihr Lieben, nochmal vielen herzlichen Dank für eure Teilnahme. Ohne euch wäre diese Aktion nicht möglich, denn sie lebt von eurer regen Beteiligung.
Auch Danke für eure lieben Worte und Kommentare. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, diesen Monat Gastgeberin zu sein und so viele neue Personen und Blogs zu entdecken. Ich hoffe, ihr hattet Spaß – vielleicht sehen wir uns ja mal wieder hier auf dem Blog? 🙂

Das Formular scheint bei euch sehr gut angekommen zu sein. Das freut uns natürlich, denn wir möchten auch für euch die Teilnahme erleichtern.
Wenn euch zum A nichts eingefallen ist oder ihr zu knapp dran wart: der nächste Buchstabe wird morgen verraten! Jeden Monat könnt ihr mitmachen. Ich bin schon gespannt, welchen Buchstaben Fredi von Seemannsgarn für uns gezogen hat!

42 Kommentare

  • Martina Leising um 9:40

    Es war mir ein Fest! Ich wandere weiter zur nächsten Party. Vorher mag ich mich noch bei dir für deine Gastfreundlichkeit bedanken. Super Fotos, cooles Kleid, coole Frau – schön dich kennen gelernt zu haben. glg Martina

    • Jenny um 12:25

      Liebe Martina,

      vielen, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Es hat mich auch sehr gefreut. Ich hoffe, dass wir uns auch in Zukunft hier virtuell zu sehen. 🙂

      Liebe Grüße
      Jenny

  • @patterninspiration um 10:20

    Wirklich großartig geworden. Ich finde den Materialmix super gekonnt – muss ich mich auch mal an so etwas wagen! Und deine Karoperfektion ist beneidenswert.
    @patterninsiration

    • Jenny um 12:28

      Dankeschön! 🙂 Immer schön über Farben gehen, dann kann fast nichts schief gehen. 🙂

  • Marina um 10:25

    Liebe Jenny,
    dein Kleid ist toll! Der Materialmix echt gelungen. Die Karoperfektion klasse. Ich bin total begeistert.

    Vielen Dank auch für die schöne Präsentation der Beiträge!
    LG
    Marina

    • Jenny um 12:28

      Danke, Marina! Es freut mich sehr, dass dir die Präsentation gefällt. 🙂

  • jennifer-heart um 10:34

    Toll, wie vielfältig die Ergebnisse (wieder) sind. Und die Art der Präsentation ist großartig!

    • Jenny um 12:29

      Danke! Toll, dass die neue Form der Präsentation gut ankommt.

  • Ulrike um 14:10

    hallo Jenny,
    den komplimenten meiner Vorschreiberinnen möchte ich mich anschließen – sieht top aus… und – das Mitmachen hat irre Spaß gemacht; ich freu‘ mich schon auf morgen

    LG
    Ulrike

    • Jenny um 14:11

      Liebe Ulrike,

      das freut mich natürlich auch sehr! 🙂 Toll, dass es dir Spaß gemacht hat. Vielleicht sehen wir uns ja nächsten Monat in der Galerie wieder?

  • Selmin um 14:16

    Liebe Jenny,

    ich liebe Dein Kleid! So schöne Details, auch die Abnäher hinten an der Schulterpasse. Es ist toll geworden und Dein cooler Stil inspiriert mich immer wieder sehr! Die Galerie gefällt mir supergut, ich werde mich die nächsten Tage durch die vielen schönen Projekte klicken. Vielen lieben Dank für die tolle Präsentation und diese super Idee mit dem Formular:-) Liebste Grüße, Selmin

    • Jenny um 17:03

      Meine liebe Selmin, vielen Dank für die lieben Worte! 🙂 Ich freue mich, dass auch die neue Ansicht so gut ankommt. Hab ich gern gemacht!

  • JANuAry um 14:41

    Liebe Jenny,
    mir gefällt dein A-Linien-Kleid auch richtig gut! Der Materialmix macht es erst richtig interessant.
    Vielen Dank für diese tolle Präsentation! Die neue Galerie ist richtig toll! Und ja das Formular fand ich auch sehr praktisch.
    Ich bin schon sehr gespannt auf morgen.
    Liebe Grüße
    Jana von Simply JANuAry

    • Jenny um 17:04

      Vielen lieben Dank dir fürs Mitmachen, Jana! Hat mich sehr gefreut. Und danke für deinen netten Kommentar. 🙂

  • Stefanie um 15:26

    Vielen lieben Dank für die Aktion die Verbesserungen mit Formular und Galerie.
    Dein Kleid ist sehr schön geworden; vor allem von hinten gefällt es mir gut, wenn sich in der Lederpasse die Farben deiner Beinkleidung so wiederfinden.
    Lieben Gruss

    • Jenny um 17:06

      Vielen Dank, liebe Stefanie! 🙂 Super, dass euch das Formular auch die Arbeit erleichtert hat.

  • Frau Du um 15:50

    Liebe Jenny,
    ein bisschen verrückt bist du also doch, sonst wären deine Nerven sicher mit dir durchgegangen, als du das Muster rundum beachtet hast. Wahnsinn! 😀
    Das Kleid ist super geworden, besonders gefällt mir der Lederakzent. Vielen Dank für die Ausrichtung des Monats März, ich freue mich, so auf deinen Blog gestossen zusein. Ich bin schon auf deine nächsten Projekte gespannt.
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Jenny um 17:08

      Nein, ich wurde nur darin ausgebildet. Allerdings ist dadurch vielleicht schon ein gewisser Irrsinn entstanden. 😉

      Vielen Dank für dein nettes Kommentar! Ich freue mich auch, so viele neue Blogs kennen gelernt zu haben und vor allem, dass so viele Leute sich auch für meinen Blog begeistern! Echt Wahnsinn! 🙂

  • Susanne um 18:01

    Ganz toll, liebe Jenny. Der Stoffmix macht es, dadurch wirkt das Kleid richtig cool.
    Zum Buchstaben A ist mir diesmal leider nichts passendes eingefallen, was ich hätte nähen wollen, aber vielleicht beim nächsten Buchstaben.
    LG von Susanne

    • Jenny um 10:37

      Vielen lieben Dank, liebe Susanne! Schade, vielleicht wagst du dich ja an das Z im April? 😉

  • Zuzsa um 18:33

    Superschöner Materialmix! Ich liebe ja Wollstoffe und die Idee Karo mit Leder oder Kunstleder zu kombinieren gefällt mir richtig gut. LG, Zuzsa

  • Katrin um 21:37

    Dein Kleid ist toll geworden. Besonders gut gefällt mir die Rückenansicht mit der Lederpasse. Die Stiefel sind perfekt dazu.
    Ich wollte eigentlich mit nem A-Linienrock teilnehmen, aber irgendwie hab ichs verpasst. Heute ist er fertig geworden.

    Liebe Grüße

    PS dein neues Blogdesign gefällt mir!

    • Jenny um 10:33

      Dankeschön! 🙂 Schade, aber vielleicht wird es nächsten Monat noch was – Z ist aber auch eine härtere Nuss. 😉

  • Gerlinde um 0:47

    … uuuund das A-Kleid zum ‚Jenny‘ gemacht und damit u.a. auch noch als leichter, sportl. ‚Mantel‘ zu tragen = Maedel, ich komm‘ gar nicht mehr hoch von meiner knieenden, bewundernden Position f. Dich. Bitte mach‘ weiter so – Deine ‚Madness-Ausbildung‘ ist wundervoll mit Dir in Kombination – mM!
    Gruss und Dank auch an die anderen Teilnehmer,

    Gerlinde, mit lieben Gruessen

    • Jenny um 10:32

      Die Idee mit dem Mantel kam mir auch schon, wird sich gut machen, denke ich. 🙂 Vielen Dank!

      • Gerlinde um 2:12

        … uuund brauchbar wenn ‚zwischen Welten mit Hundelocken‘ unterwegs 😉 ?!

        LG, Gerlinde

  • Anne um 16:26

    Karostoffe bringen mich selber ja immer zum Verzweifeln. Ich hab immer das Gefühl, die verziehen sich absichtlich, dass sie dann nicht mehr überall rechte Winkel haben…
    Sieht auf alle richtig gut Fälle aus. Wie einem Lied entsprungen. Wenn ich das Kleid ansehe, laufen bei mir im Kopf automatisch Mumford&Sons. Und da ich die liebe, ist das ein großes Kompliment!

    • Jenny um 10:29

      Ja, das ist Vorsicht geboten! 🙂 Vielen Dank, liebe Anne. 🙂

  • Muriel um 21:46

    Wow, was für ein tolles Kleid und so schön Fotografiert. Danke für dein Blog, werde noch mehr lesen.
    Grüessli
    Muriel

    • Jenny um 10:27

      Liebe Muriel, danke, das freut mich sehr! 🙂

  • madeMOIselle um 23:20

    A-Linien. Warum kommt frau manchmal nicht auf die einfachsten Dinge 😉
    Gefällt mir sehr gut das Kleid. Vor allem das Aufeinandertreffen des Musters. Ist bestimmt eine mega Arbeit, aber man sieht einfach, dass es sich lohnt. Sehr cool auch die Idee mit dem Leidereinsatz.
    Danke für Deine Mühen mit dem ganzen organisieren der März-Aktion 🙂
    Grüssle. Birgit

    • Jenny um 14:01

      Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen eben nicht. 😉
      Wenn man ein wenig Übung hat geht es fixer. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂

  • Jessica um 13:23

    Dein Kleid ist richtig cool! Gerade dieser Materialmix macht es zu etwas ganz besonderem! Steht dir ausgezeichnet. Und die Galerie ist super geworden!

    Liebe Grüße, Jessica

    • Jenny um 14:21

      Vielen Dank, liebe Jessica! Das freut mich! 🙂

  • Pingback: Z wie … – Ich hab da mal was
  • Pingback: 12 Letters of Handmade Fashion Mai | golden cage
  • Pingback: Handmade Fashion Interview: Fragen an Jenny von exclamation pointTweed & Greet
  • Pingback: 12 Letters of Handmade Fashion - der September-Buchstabe • kathastrophal
  • Pingback: Kapuzenpulli – Ich hab da mal was
  • JocelynDromb um 1:28

    Да, я знаю, что уроки надо делать самой и мы тут задачки и задания не решаем)) все равно прошу помощи)

    мне бы любую информацию, пишите мне сюда http://vli.su/lol
    может у кого будут какие мысли((

  • Anke um 15:36

    Hallo!
    Superschön genähtes, superschöne Frau, superschöne Ideen! Ich bin begeistert. Mit Deinem Abändern der Ottobre-Schnitt hast Du mir Mut gemacht und Ideen inspiriert. Weiter So! Genial!
    Gruß, Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[instagram-feed]