Juli-Buchstabe D – Inspiration

Auf der einen Seite ist das D, das Anja gezogen hat, ein relativ dankbarer Buchstabe. Andererseits hatte ich das Gefühl, dass mir weniger unterschiedliche Beispiele eingefallen sind als bei allen anderen Buchstaben.
Heute stelle ich euch meine Ideen für den Juli-Buchstaben D vor. Sehr gerne könnt ihr in den Kommentaren noch eure Einfälle hinzufügen – somit entsteht eine große Inspirationssammlung, die allen 12 letters of handmade fashion-Freundinnen zugute kommt.

Die wie… Damenbekleidung

Okay, erst zum offensichtlichen Teil. Mit dem D lässt sich alles aus der Rubrik Damen abdecken: Damenjacke, Damenoberteil, Damentasche… Dankbar, aber irgendwie auch ein bisschen langweilig, oder? Ich zumindest möchte immer etwas ausgefalleneres schaffen, auf das man vielleicht nicht sofort kommt.

Antizyklisches Nähen

Ich liebe es auch, meine Kreationen sofort tragen zu können. Allerdings hat antizyklisches Nähen auch etwas für sich. Mit dem D kann man sich schon auf den Herbst vorbereiten, zum Beispiel mit einem Dufflecoat (ein frühlingstauglicher Dufflecoat aus fröhlichen Printstoffen wäre doch aber auch mal was!).
Für Freunde von Trachten wäre ein Dirndl eine gute Wahl – nicht nur fürs Oktoberfest.
Bei einem Dirndl kann man wunderbar traditonelle Handwerkstechniken mit modernen Elementen mischen. Auch wenn ich kein Dirndl tragen würde, finde ich diesen Mix immer sehr inspirierend.

Schnitt und Material

Habt ihr einen Schnitt, den ihr einfach immer wieder nähen könntet? So einen Dauerbrenner könnt ihr auch diesen Monat nähen. Da man den Schnitt meistens schon gut kennt, geht das auch relativ flott.
Ansonsten habe ich noch Dakota gefunden, ein Mantelkleid, das total in mein Beuteschema fällt. Von Colette gibt es das Kleid Dahlia und von Deer & Doe die Bluse Datura, die in zwei Varianten kommt.

Schon länger wollte ich mal Double Gauze ausprobieren, bin aber bisher noch nicht dazu gekommen. Anfängerfreundlicher in der Verarbeitung ist da bestimmt Denim. Das ist die Gelegenheit, sich eine Jeansjacke, eine Jeansshorts oder, darauf stehe ich gerade, ein Jeanskleid zu nähen.

Wer mehr auf Muster steht, kann sich einen Damast aussuchen. Stoffe mit Druck gehen natürlich auch gut. Vielleicht einem Dreiecks-Muster? Fredi von Seemannsgarn hat gerade ihre erste Stoffkollektion heraus gebracht, die mit vielen Dreiecken aufwartet.

Habt ihr zum Juni-Buchstaben B einen BH angefangen und seid nicht fertig geworden? Näht noch das passende Unterteil dazu und reicht diesen Monat ein Dessous ein.

Details

Details am Schnitt können ein besonderes Dekolleté oder ein Dolman-Ärmel sein. Elegant kann eine Drapierung wirken.
Gut gefällt mir auch der Trend der doppellagigen Kleider, zum Beispiel das Maxikleid Delphi (noch ein D!).
Ein großer Fan von Druckknöpfen bin ich bisher nicht, auch wenn ich die farbenfrohen KamSnaps verlockend finde. Vielleicht fällt euch ja etwas Tolles mit Druckknöpfen ein?

Accessoires

Ihr möchtet kein Kleidungsstück nähen? Für die Strickerinnen ist mir ein Dreieckstuch eingefallen, das kann auch aus leichter Wolle für den Sommer gefertigt werden.
Ich bewundere immer Menschen, die Taschen nähen. Das ist etwas, was mir gar nicht liegt. Aber ein handgepäckstauglicher Dufflebag für die Ferienzeit wäre nicht schlecht.

Welche Ideen hattet ihr? Das D war nicht gerade meine Stärke — meinem Freund ist mehr eingefallen als mir…

4 Kommentare

  • Christine um 18:56

    Danke, Jenny, das sind mal wieder sehr gute Anregungen. Mir ist nur halb soviel eingefallen. Was aber noch fehlt: Dunkel… (nicht gerade sommerlich), Dots (bisschen geschummelt), Dreiviertel-Länge, Schnittmuster von Dessine moi un patron. Und wer zuviel Zeit hat, könnte auch alles mit Dreifachstichen nähen.
    Schöne Grüße
    Christine

    • Jenny um 8:47

      Stimmt, Dunkel- hatte ich auch auf meiner Liste. Ist dann aber beim Beitrag schreiben untergegangen, ups. Super, dass du es ergänzt hast. 🙂 Dreiviertel ist auch toll, das kam mir gar nicht in den Sinn!

  • Sophie um 22:27

    Wow, was eine Liste :)! Mir fiel noch ein: Duchesse, Digitaldruck und Dakota, das Bikinihöschchen von Seamwork.

    Aber vermutlich wird es dann doch eine Datura (schließlich hat die sogar noch die Option auf Dreieck-Cut-Outs)…

    • Jenny um 8:48

      Die Datura mit den Dreiecks-Cut Outs fand ich auch super! Ein echt schönes Modell, bin schon auf deine Ausführung gespannt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[instagram-feed]