Herbstjacken-Sew Along { Finale! }


Heute ist der erste Finale-Termin des Herbstjacken-Sew Alongs, was bedeutet, dass ich endlich meine Jacke zeigen kann! Ich freue mich sehr und bin gespannt, was ihr sagt, nachdem ich euch wochenlang auf die Folter gespannt habe.

Das Shooting habe ich nicht draußen gemacht, diesen Industrie-Charme meiner Location fand ich passender. Beim Bearbeiten der Bilder ist mir dann aufgefallen, dass ich scheinbar unbewusst Pete Doherty beim Shooting gechannelt haben muss – die ungesunde Gesichtsfarbe stimmt auf jeden Fall.
Der Hut ist neu – beziehungsweise alt, ein echtes Vintage-Schätzchen, so ungern ich das Wort auch benutze – und ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk meiner Kolleginnen.


Today is the first finale of the Autumnal Jacket Sew Along and I can finally show my jacket that I finished weeks ago.

I decided not to do a photoshoot in the woods and chose this location instead. I think the industrial charm is very fitting. I must have been channeling Pete Doherty during the shoot – at least the unhealthy complexion is the same.
The hat was a gift from my dear colleagues – a real vintage treasure.


Wie ihr seht, geht die Jacke auch als Blazer gut.
Die Ellenbogen-Patches mit Smoking sind glaube ich eine der besten Ideen, die ich hatte, ohne mich selbst loben zu wollen. Hätte ich das Rot des Futters nicht nochmal aufgegriffen, hätte etwas bei der Jacke gefehlt.
Ich bin super zufrieden mit den Änderungen, die ich vorgenommen habe: Futterschnitt erstellt, Schößchen mit Kellerfalten angesetzt und Paspel- statt Nahttaschen.
Das Schößchen lässt die Seitennähte an der Hüfte etwas abstehen. Zuerst wollte ich das ändern, aber dann fand ich diesen Effekt ziemlich cool.
Jetzt wo ich drüber nachdenke fällt mir ein, dass da noch irgendwo eine offene Naht zum Wenden im Futter ist. Ich bin dann mal nähen.


As you see, the jacket can also be worn as a blazer.
I don’t want to brag, but I think the elbow patches with smoking were one of my best ideas. If I hadn’t picked up the red lining, the jacket would have lacked something.
I am very happy with the changes I made to the pattern (Burda Style 06/2012, #121 (German Version)): I made several pattern pieces for the lining (originally you have to cut the same pieces for lining and outer fabric), added a peplum with pleats in the back and decided on welt pockets instead of in-seam pockets.

Herbstjacken-Sew Along
Schnittvorstellung | Stoffvorstellung | Zwischenstand | Endspurt | Finale

tl;dr (too long, didn’t read)
Schnittmuster: Burda Style 06/2012, Modell 121
Stoff: Woll-Synthetik-Gemisch als Oberstoff, Baumwollbatist als Futter
Zutaten: silberne Uniformknöpfe
Nachnähfaktor: Och, nee. Ich bin nicht so der Blazer-Typ. Aber wenn ich’s mal sein sollte, kann ich mir vorstellen, noch eine Businessblazer-Variante zu nähen, einfach weil die Jacke etwas anderes ist.

24 Comments

  1. Lisa

    Toll, deine Jacke! Ich verstehe, was du meinst, wenn du sagst, dass du unbewusst deinen inneren Pete Doherty gechannelt haben musst, haha. Ich mag den urbanen Charme deiner Fotos und den Hut dazu auch sehr.
    Mich erinnert die Jacke auch irgendwie an die eines Zirkus-Direktors, aber das ist eine gute Sache; ich liebe dieses Zirkus-Thema.
    Klasse, die Jacke ist wirklich was besonderes – viel Spaß beim Tragen!

  2. Morven

    Deine Jacke ist wirklich superschön und einzigartig, ich liebe deine Details, die Patches sind grandios und die Idee mit dem Schößchen gefällt mir total gut. Ein klasse Teil, dass du mit Stolz zur Schau stellen kannst.
    LG Morven

  3. Luise

    Ah, endlich! Die Jacke ist sehr gelungen und mir gefallen die Kellerfalten und das Schößchen richtig gut. Ja, dass es dadurch an der Seite absteht ist auf jeden Fall ein guter Effekt!
    Die Location zum Fotografieren hast du gut gewählt. Passt besser als der Wald in diesem Fall! Das Rostrot in diesem Aufzug (?) passt super zu den Ellbogen-Patches 😉
    Ich hoffe ja, dass es dir gesundheitlich besser geht und du bald wieder rosiger durch die Welt läufst!
    Liebe Grüße von
    Luise

  4. AnniMakes

    Liebe Jenny! Ich war schon sehr gespannt auf deine Tragebilder und werde nicht enttäuscht. Die Blazerjacke steht dir super. Und du hast recht, ohne die Ellenbogenpatches hätte wirklich etwas gefehlt. Liebe Grüße, Anni

  5. Annette

    Liebe Jenny,
    ausgefallene Bilder zu einer ausgefallenen besonders schönen Jacke. Du hast Recht, ohne Patches hätte der Jacke was gefehlt. Aber auch auch anderen Details lohnen einen zweiten Blick. Daumen hoch!
    LG
    Annette

  6. Pepita

    An das Bild dieser Jacke in der Burda kann ich mich genau erinnern, machne Schnitt vergisst man irgendwie nie. Schon ewig wollte ich das Teil nähen, gut, dass ich es noch nicht gemacht habe, denn die Idee mit dem Schößchen finde ich richtig toll…. Überhaupt steht dir die Jacke gut, sowohl geschlossen als auch mit sichtbarem Kragen!
    LG Rita

  7. Nicole

    Whou, ein tolles Teilchen deine Jacke, das Schößchen wäre mir bei der Stoffwahl gar nicht in den Sinn gekommen, aber es sieht hinreißend aus und steht dir sehr gut. Die Fotos sind ein Träumchen an Stimmigkeit. Ich mags sehr.
    Bestes Gegrüße, Nicole

Schreibe einen Kommentar