November-Buchstabe N – Inspiration

Wow, kaum zu glauben, dass wir diesen Monat schon die elfte Runde unserer 12 letters of handmade fashion-Challenge eingeläutet haben, oder? Und, es könnte nicht passender sein, diesen Monat heißt es auf dem Blog von Sandra von Rehgeschwister: N wie November!

Kleidungsstücke

Zum Thema Kleidungsstücke ist mir weniger eingefallen, als gedacht. Aber wie immer gilt natürlich, dass kreatives Auslegen des Buchstabens ausdrücklich erlaubt ist.

Als erstes kam mir Nachtwäsche in den Sinn. Ein herrlich kuscheliger Schlafanzug aus Flanell ist doch für diese Jahreszeit genau das Richtige. (Das Carolyn-Schnittmuster von Closet Case Files wartet bei mir ja auch noch auf Verarbeitung…) Im Sommer mag ich besonders gerne Nachthemden und spiele mit dem Gedanken, mir ein ganz klassisches mit Knopfleiste und Kragen zu nähen. Pyjama-Party, please!

Diejenigen, die sich dem Nähen von Unterwäsche und Lingerie widmen wollen, könnten ein Negligé ausprobieren.

Die Strickerinnen unter uns können sich auch beim N austoben und einen Norwegerpullover stricken. Oder vielleicht etwas mit Noppenmuster?

Auch diesen Monat wieder dabei: Nachhaltigkeit! Ich fände es super, wenn wir in der Galerie das ein oder andere Refashion-Projekt zu sehen bekämen.

Material

Die Materialien sind sehr gut für den Herbst geeignet: Nicki (für eine Couch-Hose) hält schön warm, Nappaleder (für Details oder eine Tasche) ist immer gut und Naturfasern auch. Neuseelandwolle bietet sich für die Strickerinnen an.

Auch wenn ich Neopren vermehrt für sommerliche Kleidung im Einsatz gesehen habe, wäre doch auch eine herbstliche Interpretation interessant, z.B. eine Outdoorjacke.

Klassisch wäre auch ein Wollstoff mit Nadelstreifen – zum Beispiel für ein festliches Weihnachtsoutfit.

Stile und Schnittmuster

Vintage-Liebhaberinnen können diesen Monat unter dem Stichwort Nostalgie, Nachkriegszeit oder New Look punkten. (New Look gilt natürlich nicht nur für den Stil, sondern auch für die Schnittmusterfirma.)

Fans von moderner Kleidung fällt vielleicht etwas zu den Neunziger Jahren ein. Neben meinem Lieblings-Modejahrzent, den 80ern, liebe ich auch die Neunziger. Samt! Trägerkleidchen! Grunge! Karos! Denim! Latzhosen! Second Hand-Shopping hat meinen Stil sehr geprägt, deswegen liebe ich die bunte und kombinationsfreudige Mode dieser beiden Jahrzehnte.

Bei den Schnittmustern ist wie immer eure Hilfe gefragt. Ich nähe hauptsächlich nach meinem eigenen Bestand, der vor allem aus Magazin-Schnittmustern besteht. Viel erstelle ich mittlerweile auch selbst oder arbeite mit Grundschnitten. Deswegen bin ich nicht immer ganz up to date in dieser Hinsicht.

Spontan eingefallen sind mir der Nettie Bodysuit, zu dem ich sogar schon mal ein Probeteil erstellt habe. Außerdem das Neenah Pulloverkleid, das ich schon mal bei Selmin bewundert habe. Perfekt, um sich gegen den Frost zu wappnen!

Und was näht ihr?

Was sind eure Ideen? Habt ihr Vorschläge für Schnittmuster? Habt ihr euer November-Teil womöglich schon fertig? Oder setzt ihr darauf, in einer Nacht- und Nebel-Aktion die Deadline gerade noch so zu schaffen?
Im Notfall gilt: jedes November-Handmade-Stück beginnt mit N! 😉

8 Comments

  1. Angela

    Hallo Jenny,

    Das sind mal wieder herrliche Ideen!!
    Um nicht nur bei Kleidung zu bleiben und in Richtung Accessoires zu denken wäre da vielleicht auch noch was Nützliches ?
    Gerne genommen ist ja auch die Farbe: Navy- oder Nachtblau?
    Oder was mit Nieten?
    Hach ich bin schon wieder gespannt auf die Ergebnisse!!! Auch auf mein ? noch hab ich mich nicht entschieden
    Liebe Grüße Angela

  2. Caroline

    Deshalb mag ich deine Inspirationsposts so.. Mir ist direkt die Idee ‚Neujahrsoutfit‘ gekommen, da hatte ich vorher noch gar nicht dran gedacht 🙂 Mal sehen, ob ich das diesen Monat noch schaffe..
    Ich bin gespannt, was es bei dir wird!
    Liebe Grüße
    Caroline

Schreibe einen Kommentar